PExMo-Bewertungstool

Die Auswirkungen einer alternativen Gestaltung der täglichen Mobilität einzuschätzen ist eine komplexe Aufgabe. Die mittelfristige Kapitalbindung, variable Ausgaben sowie immaterielle Effekte auf das persönliche Zeitvolumen, die Gesundheit und die Freiheit der Alltagsgestaltung müssen gegeneinander abgewogen werden. Hinzu kommen Imagefragen sowie die Auswirkungen privater Entscheidungen auf Gesellschaft und Umwelt.

Als Entscheidungshilfe für Verkehrsteilnehmer wurde im Rahmen dieser Studie das Bewertungstool PExMo (Private und Externe Kosten der Mobilität) entwickelt. Mit PExMo lassen sich die unterschiedlichen Kostenaspekte bestimmter Fahrtsituationen analysieren und gegeneinander abwiegen. PExMo wird als Excel-Anwendung auf dieser Internetseite zum Download zur Verfügung gestellt.

Da PExMo von den Kosten der Mobilität aus individueller Sicht ausgeht, liegt das Hauptaugenmerk auf monetären und immateriellen Kosten der Mobilität, die den Verkehrsteilnehmer selbst betreffen. Zusätzlich werden die wichtigsten Kategorien externer Kosten aufgenommen, um ökologisch motivierten Nutzern entsprechende Entscheidungsgrundlagen bereitzustellen. Insgesamt unterscheidet das PExMo-Tool acht Kostenkategorien, die in drei Bereiche gegliedert sind:

  1. direkte private Kosten: fixe und variable Ausgaben für Fahrzeuge und Fahrkarten
  2. indirekte private Kosten: Zeitkosten und Gesundheitsnutzen
  3. externe Kosten: Luft, Klima, Lärm, Sicherheit

Hieraus werden die jährlichen Kosten alternativer Varianten beim Zurücklegen bestimmter Wege ermittelt. Die Varianten unterscheiden sich nach verwendeten Verkehrsmitteln, Zweck, Häufigkeit und Ortslage. Ferner ist zu berücksichtigen, in welchem Ausmaß der gewählte Weg fixe Kosten verursacht, zum Beispiel durch die Anschaffung eines Pkw oder von Zeitkarten des ÖPNV.



Gefördert durch das

Logo-UBA


Partner

Logo-INFRAS

Logo-IFEU